Monatsbericht der Allianz-Film Filiale für September 1950 vom 5. Oktober 1950

Der Umsatz entwickelt sich erfreulich. war schon Der Mann, der sich selber sucht ein Film, den das allgemeine Publikum freundlich aufnahm, so scheint das bei Mädchen mit Beziehungen noch mehr der Fall zu sein. Obwohl leider noch immer festzustellen ist, das gewisse Oberflächlichkeiten die Filme nicht zum großen Wurf heranführen.
Mädchen mit Beziehungen bekam in Berlin, wie ich Ihnen schon mitteilte, eine sehr gute Presse und lief in den beiden Kurfürstendamm-Theatern STUDIO und BIO sehr gut. Auf dem Spielplan standen immerhin im DELPHI-PALAST AM ZOO Die badende Venus, im KIKI Die Lüge, in der BONBONNIERE Tulsa und in der FILM-BÜHNE WIEN Schwarzwaldmädel. Das große Geschäft in Berlin im Monat September machte Schwarzwaldmädel, obwohl das Publikum allgemein nach Verlassen des Theaters nur von den Melodien entzückt ist. Die große Besetzung dieses Films garantiert bei den Erstaufführungs-Theatern ein großes Geschäft.
Die badende Venus, der 4 1/2 Wochen im DELPHI-PALAST lief, ist als Farb- und Revue-Film noch von keinem deutschen Film zu erreichen, so dass das Rekordgeschäft verständlich erscheint. Staatsgeheimnis, der in der FILM-BÜHNE WIEN eines der größten Filmgeschäfte des Jahres war, hat in den Erstaufführungs-Theatern nicht das gehalten, was man von ihm erwartet hatte, trotzdem ist natürlich Staatsgeheimnis einer von den Filmen, die man als Verleiher wünscht, verleihen zu können.
Das Interesse an unserem Film EPIILOG übersteigt das von Gabriela.
Der Schatten des Herrn Monitor enttäuscht im Geschäft, wird aber auf Grund der Tatsache EPILOG sehr gut vermietet werden. Eine Katastrophe geschäftlich ist Wie ein Dieb in der Nacht. Es gibt kein einziges Filmtheater, in welchem dieser Film auch nur eine Durchschnittskasse erreicht. Es erscheint fast unverständlich, warum es eigentlich nicht möglich ist, diesen Film wenigstens einigermaßen durchzusetzen. Zweifellos liegt das zunächst einmal an dem Frühprodukt, Fachleute behaupten sogar, es sei ein 1944 hergestellter Film, und es geschieht natürlich allzu wenig darin, Mit diesem Film haben wir bei jedem der Kunden Beanstandungen. Er muss natürlich gespielt werden, aber übertriebene Propaganda für diesen Streifen kann sich für uns nur zum Schaden auswirken, wie überhaupt die allgemeine Propaganda für den gesamtdeutschen Raum viel individueller vorgenommen werden muss. Man kann einen Film Wie ein Dieb in der Nacht nicht mit EPILOG zusammenbringen, ihm fehlt es an allen Voraussetzungen: Musik, schöne Menschen, Dekoration, Kleider. Lediglich der Witz kann einige Erfolge buchen. Nicht überall gibt es einen Rudolf Platte, der einen schwachen Film herauspauken kann.
Der Hauptmann von Köpenick konnte seinen Überraschungserfolg in den Erstaufführungs-Theatern in den anderen Theatern nicht mehr fortsetzen. Der in Berlin neue United Artist-Verleih (Constantin) hatte auch mit seinem zweiten Film Verrücktes Afrika nur eine sehr schwache Besetzung erzielt.

Premieren im Berichtsmonat
Eigene Filme
9. Mädchen mit Beziehungen im STUDIO und BIO am Kurfürstendamm gleichzeitig.
Sonderbericht bereits in Ihrem Besitz. Netter Publikumserfolg. überraschend gute Kritiken. Mit diesem Film haben wir es verhältnismäßig leicht, uns gute Termine zu sichern.
28.9. Der Schatten des Herrn Monitor im KIKI.
Unterschiedliche Kritiken haben diesem Film in den ersten Tagen nicht schaden können. Dem Film fehlt es an notwendigem Tempo, um ihn in eine bessere Stufe einrangieren zu können. Keinesfalls ist er aber ein Durchschnittsfilm, oder gar eine schlechte Produktion. Dieser Film verlangt sehr viel Unterstützung und das gute Material, welches vorliegt, ist oftmals sogar zu düster. Ich glaube aber, dass der Film zufriedenstellend über die Bahn gehen wird.

Filme der Konkurrenz
31.8. National Film Die Lüge im KIKI.
Die Kritiken für diesen Film waren sehr unterschiedlich. Dank der ausgezeichneten Besetzung und der sehr guten Ausstattung erwies sich der Film als ein Publikumsschlager. Ob er in den Erstaufführungs-Theatern und später durchhalten kann, möchte ich bezweifeln. Das breite Publikum wird für die etwas künstlich erzeugte Erotik nicht genügend Verständnis aufbringen, oder doch?
1.9. Union-Film Sturm über Arizona im HUMBOLDT-Filmtheater.
Hierüber brauche ich nichts zu sagen. Ein Film mit 5 Besetzungen, dann ab dafür.
1.9. Warner Bros. Die rote Lola im ASTOR.
Enttäuschendes Ergebnis. Marlene Dietrich hat nicht mehr die Zugkraft, um einem schwachen Film auf ihre schönen Beine zu helfen. Die Presse war ablehnend, Geschäft nur durchschnittlich.
1.9. Transcontinent Des anderen Weib im CINEMA PARIS.
Dieser berühmte Film mit dem unvergleichlichen Schauspieler RAIMU wurde in einer sehr mäßigen Synchronisation 7 Tage mit schwachen Ergebnissen in diesem Theater gespielt, obwohl die Kritiken überragend waren.
1.9. Transcontinent So beginnt ein Leben in der KURBEL.
Dieser Film liegt auf der Linie der berüchtigten Aufklärungsfilme, obwohl hier jedoch – ich habe den Film nicht gesehen – medizinischer Ernst vorgelegen haben soll. Dank etwas deftiger Propaganda gelangen diesem Film überdurchschnittliche Ergebnisse.
2.9. MGM Badende Venus im DELPHI-PALAST AM ZOO.
Kassenschlager erster Güte. Schönheit beinahe schon langweilend. Volle Hauser überall garantiert.
4.9. Astoria-Film Tausend und eine Nacht im CINEMA, Nürnberger Strasse.
Märchenfilme haben nicht mehr die nötige Zugkraft. Mit Der Dieb von Bagdad scheint die Epoche dieser Filme auch gleich beendet zu sein. Die malerische Schönheit dieses Films dürfte für die unruhige Bevölkerung ermüdend sein.
8.9. Warner Bros. Goldschmuggel nach Virginia im STUDIO und 17 weiteren Theatern.
Großartiger Reisser, kein Wildwestfilm üblicher Schablone, sondern ganz im Gegenteil, ein Film mit sehr patriotischem Hintergrund. Gutes Geschäft.
8.9. Universal-Film Die Liebe unseres Lebens in der BONBONNIERE.
Ein sehr guter Film, leider in der Mentalität für das deutsche Publikum nicht geeignet. Die Presse war hervorragend.
8.9. Deutsche London-Film Wiederaufführung Das Herz muss schweigen im CINEMA PARIS.
10 Tage ein Durchschnittsgeschäft dank der Anziehungskraft von Paula Wessely.
12.9. Central- Film Tulsa in der BONBONNIERE.
Ein Farbfilm, der sehr gut produzierenden Eagle-Gamma, der in diesem Jahr einige Filme geglückt sind, die in Deutschland überdurchschnittliche Erfolge erzielt haben (Schritte ohne Spur, Geheimagent T).
15.9. Viktoria-Film Das gibt es nur in Texas im HUMBOLDIT
Bedauerlich, dass ich diesen Film überhaupt noch erwähnen muss.
15.9. RKO Panik um King Kong in der NEUEN SCALA und 25 weiteren Theatern.
Hierüber ist das gleiche zu sagen, wie bei dem Film im HUMBOLDT. Er ist bereits vom Spielplan verschwunden.
15.9. Paramount-Film Der Morgen gehört uns im STUDIO.
Sehr guter Unterhaltungsfilm bester Qualität. Diese Art Filme jedoch haben im Augenblick keine Chance, so musste dieser Film leider nach 7 Tagen abgesetzt werden, obwohl Alan Ladd und Loretta Young doch in Deutschland schon Publikumsstars geworden sind.
15.9. Fortuna-Film Alarm in San Juano im WELTKINO und anderen
Ein Film auf der Linie Spielhölle von Macao, vielleicht eine Idee frischer, geschäftlich jedoch nicht an ihn heranreichend.
15.9. Herzog- Film Der Theodor im Fußballtor in der KURBEL und 4 weiteren Theatern.
Grotesk-Film, der natürlich bei einem Durchschnitts-Publikum ankommen wird und auch bei den ersten 5 Theatern, die ihn gespielt haben, groß gelaufen ist.
15. Eagle-Lion–Film Die blaue Lagune im CINEMA, Nürnberger Strasse.
Einer der typischen Rank – Filme, die das Publikum zum Ermüden bringt, wenngleich auch Farb- und Landschaftsbilder ein gewisses Publikum begeistern werden. Geschäftlich hat der Film keinerlei Möglichkeit.
22.9. Prisma Film Zur roten Laterne im CINEMA PARIS.
Dieser 1946 hergestellte französische Film (Macadam) lief in einer verhältnismäßig guten Synchronisation an. Der Film hatte in den ersten 8 Tagen sehr starke Besetzung, der Titel ist anreißerisch genug und die Qualität des Films ist bedeutend genug, um das Publikum anzuziehen. Die Presse des Films ist mit Rücksicht auf die Synchronisation als sehr gut zu bezeichnen. Einen Vergleich mit der Originalfassung, die wir vor 4 Jahren hier gesehen haben, kann dieser Film natürlich nicht mehr aushalten. Immerhin dürfte dieser Film bei den Theaterbesitzern eine starke Resonanz ausüben.
22.9. RKO Sindbad, der Seefahrer in der KURBEL und weiteren15 Theatern.
Dieser Farbfilm, für den erst die FILM-BÜHNE WIEN vorgesehen war, musste in diesem Masseneinsatz gestartet werden, da sonst sein Einsatz auf unabsehbare Zeit verschoben worden wäre.
22.9. United Artist (Constantin)startete ihren 3. Film Sensationen für Millionen im ASTOR.
Ein verstaubter Revue-ähnlicher Film, der nur zwei artistische Nummern hat, die ihn 20 Minuten lang lohnenswert machen. Presse war eigenartigerweise sehr wohlwollend.
29.9. Warner Bros. Die schwarze Natter NEUE SCALA und 8 weitere Theater.
Geschäftsfilm erster Sorte, wie ihn dieser Verleih mehrmals aufweisen kam.
29.9. National-Film Der Fall Rabanser im CINEMA,Nürnberger Strasse.
Ich habe den Film nicht gesehen und kann ihn nicht beurteilen. Höre von diesem Film sehr viel Unterschiedliches. Die Presse hat diesen Film nur durchschnittlich aufgenommen. Es kann sein, dass die Popularität von Hans Söhnker zu einem größeren Erfolg ausreicht.
29.9. Eagle-Lion-Film Der Meisterdieb von Paris in der KURBEL
Dieser Film hat eine ganz hervorragende Presse bekommen und soll ebenfalls Spitzenklasse darstellen. Da ich ihn noch nicht gesehen habe, kann ich mich nur darauf beschränken, Ihnen dieses mitzuteilen und dass er ein sehr gutes Geschäft darstellt.